Kuchen backen

20170912_141624.jpg

Vergangene Woche war ich fleißig am Kuchen backen. Ein Blechkuchen und zwei Bleche Muffins wurden es.

Das hatte mehrere Gründe.

Ich bin nun schon über ein Jahr lang in meinem Betrieb angestellt. Weil mir die Arbeit nach wie vor Spaß macht, ich unser Team mag und einfach mal ein kleines Dankeschön loswerden wollte gab es fürs Team also Zucchini Kuchen. Klingt komisch, schmeckt aber.

Schleimig finde ich das übrigens gar nicht. Sowas hab ich nicht nötig 😉

Die Räubertochter durfte mir beim Backen helfen. Ich stellte zuvor alles bereit, wog ab, sodass sie alle Zutaten nur noch vermengen brauchte. Fürs Erste genug Anspruch in Mamas Backlehre dachte ich.

War auch der richtige Gedanke wie sich beim Rühren rausstellte denn die Lütte verlor recht schnell die Lust. Kann aber auch daran gelegen haben das wir erst sehr spät am Nachmittag starteten weil zuvor noch was dazwischen kam.

Die Backaktion am nächsten Tag, bunte Muffins für mich selbst zum Geburtstag, kam da schon besser bei ihr an. Sie saß erstmal auf meiner Arbeitsplatte und gab den stillen Beobachter. Als ich aber die Lebensmittelfarbe rauskramte war sie mit Freude dabei.

Anschließend wurden die Reste vom blauen, grünen, gelben und roten Teig aus der Schüssel genascht.

Ist ja auch das Beste beim Backen. Und bei frischen Eiern (der erste Kuchen mit Eiern der eigenen Hühner!) auch völlig unbedenklich.

Warum ich neben dem Dankeschön fürs Team und meinem Geburtstag noch so fleißig mit der Räubertochter Teig gerührt habe könnt Ihr bald im nächsten Beitrag lesen…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s